Hofgeschichte 
Luftaufnahme

Der Hof befindet sich seit 1399 in Familienbesitz.

Ab 1744 entstanden die heutigen Gebäude. Haupthaus, Scheunen, Stallungen und das Torhaus umschließen den Innenhof, im Artland auch Vaohlt genannt.

Der Giebel des Haupthauses kragt dreifach vor und trägt Inschriften aus Bibelzitaten, sowie den Hinweis auf den Bauherrn und den Baumeister. Zur Hofanlage gehören weiterhin zwei Speicher, ein Backhaus und ein Heuerhaus, welches heute als Altenteilerhaus genutzt wird. 

 Anno 1399: Freikauf von Wessel to Eltynck

Giebel Backhaus Schermauer Bauerngarten
Giebel    Backhaus (Cafe/Restaurant)    Scherwand      Bauerngarten

 

Backhaus

Diele

Giebel

Hofladen

Radfahrer

 

Der Hof wird heute als Marktfruchtbau- und Schweinemastbetrieb landwirtschaftlich von der Eigentümerfamilie geführt. Seit 1995 werden die Gebäude umgenutzt. Es entstanden nach und nach der Hofladen, das Café und Restaurant im Backhaus und die Festdiele. Bewusst ist in den Innenräumen der ländliche Charakter erhalten geblieben. Das Backhaus diente früher der Versorgung der auf dem Hof und in den Heuerhäusern lebenden Menschen mit Brot. Das Getreide wurde damals auf dem obere Boden oder in den beiden Speichern gegenüber dem Backhaus gelagert. Heute verwöhnen wir unsere Gäste hier mit leckerem hausgemachten Kuchen sowie mit regionalen und saisonalen Köstlichkeiten aus unserer „Jahreszeitenküche“. In der warmen Jahreszeit können Sie unter mächtigen, über 200 Jahre alten Eichen, Buchen, Linden, Goldulmen und Kastanien auf einem der lauschigen Plätze direkt vor dem Backhaus unsere Leckerbissen genießen und die Seele baumeln lassen.

Die großzügige Diele wurde am Himmelfahrtstag im Jahr 2000 eröffnet. Wir haben großen Wert darauf gelegt, dass der Charakter der alten Viehdiele mit den original Ställen, den mächtigen Ständern und Balken, sowie das schöne Dielentor erhalten blieben. Von der renovierten Giebelseite aus geht es durch den ehemaligen Pferdestall in den gemütlich und rustikal eingerichteten Raum. Die Diele ist ideal für Feiern, Gesellschaften und Reisegruppen von 40 bis zu 150 Personen. Die Details zum Ablauf der Feierlichkeiten und Veranstaltungen sprechen wir gerne mit Ihnen ab. Für jede Menüfolge steht eine leistungsfähige Küche zur Verfügung. Dazu wird ein „Rundum-Service“ geboten.

In einem der historischen Speicher befindet sich unser kleiner Hofladen. Hier können Sie selbstgebackenes Brot, Marmeladen, Honig, Süß-Saures, Rind- & Schweinefleisch und Wild in Weckgläsern, herzhafte Wurstwaren (aus hauseigenen Rezepten), aber auch verschiedene Weine, Spirituosen und vieles mehr einkaufen.

Man kann ohne weiteres viele Stunden auf unserem Hof verbringen. Außer der Hofbesichtigung und den verschiedenen Gasträumen sorgt eine Boule-Bahn für Unterhaltung. Für unsere „kleinen Besucher“ steht ein großzügiger Spielplatz neben dem Hofladen zur Verfügung. Gut ausgebaute Wege laden zu einem Spaziergang durch die Feldflur ein und über die bekannteste Radroute des Artlandes, die Giebeltour, haben Sie von hier aus Anschluss an ein mehrere hundert Kilometer langes Radwegenetz durch das Artland und darüber hinaus! 

Schauen Sie sich einfach auf unserem Hof um und verbringen Sie eine angenehme Zeit bei uns!