Pferdezuchtmuseum
des Pferdezuchtvereins für das Artland

 

FlügelpalmeDer Hof Elting-Bußmeyer war in der Vergangenheit eng verbunden mit der Pferdewirtschaft. Nicht nur bei der Haltung der Tiere, was in früheren Zeiten ein Muss für einen landwirtschaftlichen Betrieb war, sondern auch in der Zucht waren die Bußmeyers über viele Jahre erfolgreich.
So lag es eigentlich nahe, dass auf unserem Hof das Pferdezuchtmuseum im Jahre 2016 ein neues Zuhause gefunden hat. Es zeigt auf 24 Schautafeln die Bedeutung der Pferdezucht für das Artland. Berühmte Sportpferde aus der Zucht von Artländer Höfen wie Van Eyck unter Josef Neckermann in den 1960er Jahren bis hin zu aktuellen Stars wie Salinero, Olympiasieger in Athen 2004, Brentina, vierte in der US-Mannschaft bei der Olympiade 2004 oder Barclay, ein Vollbruder zu Brentina, belegen eine eindrucksvolle Erfolgsstory.
Der versierte Pferdefreund wird interessante Details über die Zucht der Hannoveraner im Artland - quasi einer Satellitenstation des Celler Landgestüts - erfahren.
museum01Zahlreiche weitere Exponate geben „handfeste“ Eindrücke der Materie.
Der Verein ist ständig bemüht, das Museum mit weiterem Material zu erweitern und zu ergänzen. Schauen Sie deshalb immer mal wieder herein!
Das Pferdemuseum ist während unserer Öffnungszeiten für Sie geöffnet, der Eintritt ist frei. Zudem gehört der Gang durch die Räume zu unserer Hofführung, bei der Sie noch weitere Informationen, speziell über die Pferdezucht auf dem Hof Elting-Bußmeyer erhalten.